Achsvermessung

Achsvermessung

Für die Optimierung des Rollwiderstandes: Die Achsvermessung. Die Ursache für den ungleichmäßig beanspruchten Reifen erkennen wir mittels einer Achsvermessung sofort: Die Geometrie der Achse stimmt nicht.

Schon eine geringe Abweichung vom Ideal kann dazu führen, dass der Reifen während der Fahrt nicht optimal auf dem Untergrund aufliegt. Dadurch ist der Materialabrieb an manchen Stellen des Reifens stärker. Und auch der Rollwiderstand des Reifens ist erhöht. Die Folge: Der Spritverbrauch steigt.

Die elektronische Achsvermessung erlaubt die Korrektur der Achsgeometrie. Wenn das Auto auf der Hebebühne steht, können wir mit elektronischen Sensoren die Achsvermessung ohne großen Aufwand vornehmen. Die Messwerte geben zuverlässig Auskunft darüber, in welchem Maß die Geometrie der Achse aus dem Gleichgewicht geraten ist. Anschließend kann anhand der mit der Achsvermessung ermittelten Daten die Spur eingestellt werden.

Auf diese Weise sorgt die Achsvermessung beim Reifendienst dafür, dass die Räder wieder rund laufen und optimal am Straßenbelag haften können. Den Effekt spürt der Fahrer gleich in mehrfacher Hinsicht: Das Auto fährt ohne Ablenkungen nach links oder rechts wieder exakt in seiner Spur geradeaus und der Benzinverbrauch sinkt. überdies hilft die Achsvermessung auch in anderer Weise Geld sparen. Der nächste Reifenwechsel wird dank der nun gleichmäßigen Abnutzung erst fällig, wenn die reduzierte Profiltiefe es notwendig macht.

zum Kontakt